Research

Frühe graphische Äusserungen

Zürcher Hochschule der Künste, Zürich


Dieter Maurer, Claudia Riboni, Birute Gujer, Judith Herren, Christina Hemauer, Sabina Fischer

Wie «entstehen» und entwickeln sich frühe Bilder, und mit ihnen ikonische, symbolische und ästhetische Erkenntnisse? Diese Frage untersuchte die empirische Studie «Frühe graphische Äusserungen – Empirische Referenz Europa» auf der Basis von 25000 Zeichnungen und Malereien von ca. 200 Kindern im Alter zwischen ein und sechs Jahren. Deren Ergebnisse liegen nun in der Form einer öffentlich zugänglichen, systematisch erschlossenen Datenbank vor, verbunden mit einem didaktisch aufbereiteten Forschungsbericht, einer Art «Lehrgang».


www.scribblings.ch