Market

Martin Woodtli

Plakatserie Museum für Gestaltung Zürich


Bei der Gestaltung einer Serie von fünf Ausstellungsplakaten und der daraus abgeleiteten Einladungskarten aus dem Jahr 2005 für das Museum für Gestaltung Zürich ging es darum, durch Variation und Standard das Thema der einzelnen Ausstellung prägnant zum Ausdruck zu bringen und gleichzeitig den seriellen Charakter augenfällig zu machen ohne dafür ein starres anonymes Raster zu definieren. Die jeweiligen Inhalte werden mit bildhaften und typografischen Mitteln interpretiert, aus deren Kombination eigene Bilder entstehen, die das Spannungsfeld von Bild und Text ausloten. Diese Bildschöpfungen distanzieren sich vom postmodernen Bildersturm ebenso wie vom funktionalen Layoutraster.

www.woodt.li