Zulassung


Angesprochen sind Designerinnen und Designer, Unternehmen und Studierende entsprechender Gestalter-Schulen. Der Bezug zur Schweiz ist nachzuweisen. CH-Nationalität oder CH-Arbeitsort von mindestens einer an der eingereichten Arbeit massgebend beteiligten Person.

Zugelassen sind alle designrelevanten Ausdrucksformen aus folgenden Bereichen: Communication Design, Product Design, Furniture Design, Fashion Design, Textile Design, Interior Design und Design Research.

Bewertungs- und Entscheidungsverfahren


Das Verfahren wird von der Jury festgelegt: Sie gibt keine Begründungen für nicht ausgezeichnete Eingaben ab. Der Entscheid der Nominatorinnen und Nominatoren und der Jury ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Anmeldung anerkennen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Wettbewerbsbedingungen.



Geistiges Eigentum


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind selber dafür verantwortlich, dass ihre Eingaben vor der Einreichung schriftlich dokumentiert und allenfalls als Designs beim Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum www.ige.ch hinterlegt worden sind. Die Teilnehmenden sind damit einverstanden, dass der Design Preis Schweiz eingereichte Projekte sowie Bilder und Namen von den Teilnehmenden im Zusammenhang mit der Verleihung des aktuellen Designpreises, aber auch später im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht und wiedergibt. Eine Verwendung des markenrechtlich geschützten Logos des Design Preis Schweiz durch die Teilnehmenden bedarf der schriftlichen Zustimmung durch den Design Preis Schweiz.

Ausstellung und Messen


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich, ihre Arbeiten im Fall einer Nomination für die Ausstellung und Messeauftritte zur Verfügung zu stellen.