Interdisciplinary Design – Research

Dolorografie.

Ein visuelles Kommunikations-Instrument zur Beschreibung von Schmerz.


Sabine Affolter, Katja Rüfenacht
In Zusammenarbeit mit:
Inselspital Bern
Hochschule der Künste Bern

Die Dolorografie, die im Rahmen einer Bachelor-Thesis an der Hochschule der Künste in Bern entwickelt und dort in einer Master-Thesis weitergeführt wurde, ist ein visuelles Instrument, welches das Sprechen über die verschiedenen Komponenten von Schmerzen ermöglicht bzw. fördert. Es besteht aus einer Reihe abstrakter Bilder, die sich bewusst einer semantischen Eindeutigkeit entziehen und damit den Betrachter zu einer sprachlichen Ergänzung auffordern. Auf diese Weise bieten sie sich als Projektionsfläche für Assoziationen an, in die Betroffene ihre Schmerzerfahrungen & -empfindungen hineintragen können. Durch Praxistests am Inselspital Bern konnte nachgewiesen werden, dass die Dolorografie therapeutischen Gehalt hat und deren diagnostische Möglichkeiten über die konventionelle Anamnese hinausgehen.


Kommentar der Nominatoren:

Die im Rahmen dieser Arbeit geschaffenen Bilder übersetzen das Schmerzempfinden in visuelle Reize und machen das Phänomen so auch für nicht direkt Betroffene erfahrbar. Vor allem aber erleichtern und fördern die Bilder den Dialog über den Schmerz zwischen Betroffenen und Ärzten.


www.dolorografie.ch
Übersicht

nächstes Projekt

Download