Interior Design – Newcomer

St Prex Luna


ALICE epfl/enac/ia/alice
Dieter Dietz, Sibylle Kössler, Sara Formery, Rudi Nieveen

In Zusammenarbeit mit:
Heinrich Schnetzer & Christoph Sterr, Schnetzer Puskas Ingenieure, Basel
Wilfried Bachmann, Anlag AG Project Management, Olsberg
Giles Taylor, Muzengi, Technical Director St Prex Classics

Luna St Prex photographs © Joel Tettamanti / ALICE Studio EPFL

Bei Luna handelt es sich um eine vollständig demontierbare Wetterschutz-Konstruktion, die für ein alljährlich stattfindendes Musik- und Tanzfestival im historischen Zentrum von St Prex geschaffen wurde. Die temporäre Struktur beschirmt dabei sowohl das Podium als

auch einen ca. 500 bis 700 Personen fassenden Zuschauerbereich. Das zentrale Element der Konstruktion ist eine beleuchtete Halbkugel - eine aufblasbare Textilkuppel mit einem Durchmesser von 25 Metern. Sie überspannt den Raum, verleiht ihm eine einzigartige

Atmosphäre und sorgt dabei zugleich für eine hervorragende Akustik. Das gleichsam über dem Dorf schwebende „Dach“ erweitert den Konzertraum und rahmt den Himmel über St Prex. Die Konstruktion wird jährlich auf- und abgebaut, ohne an seiner denkmalgeschützten Nachbarbebauung die geringsten Spuren zu hinterlassen.


Kommentar der Nominatoren:

Veranstaltungs-Architektur ist oft klobig und verbaut die Landschaft. Dieses Projekt zeigt, dass es auch anders geht. Die Konstruktion ist spektakulär und zurückhaltend zugleich. Die beleuchtete Hemisphäre erfüllt den funktionalen Aspekt, vor Unwetter zu schützen, und erinnert dabei, über den Zuschauern schwebend, an ein Himmelsgewölbe.


www.epfl-ecal-lab.ch
alice.epfl.ch
Übersicht

nächstes Projekt

Download