Product Design – Market

ALPA 12 FPS


ALPA Capaul & Weber AG
Eigentümer und Entwickler / Designer: Thomas Weber, André Oldani, Ursula Capaul



Die ALPA 12 FPS (Focal Plane Shutter) ist einerseits das Kernstück einer eigenständigen Fotokamera, wenn sie allein mit einem Rückteil, einem Objektiv und den passenden Adaptern kombiniert wird. Sie ist aber zugleich auch ein Verschlussmodul, wenn sie zusammen mit einer anderen ALPA 12 Kamera eingesetzt wird. Damit werden Tausende von Objektiven - neue und altgediente - von Dutzenden von Optikherstellern verwendbar. Die Kamera kann darüber hinaus mit digitalen Mittelformat-Rückteilen bis 80 MP oder auch mit Rollfilmrückteilen zum Einsatz kommen. Mit der ALPA12 FPS ist der Schritt von

der modularen Kameraplattform zur offenen Toolbox gelungen.


Kommentar der Jury:

Die ALPA 12 FPS bestätigt und bekräftigt den exzellenten Ruf, den diese legendäre Schweizer Marke unter Profis und in einer kleinen Gruppe von Kennern und Liebhabern besitzt. Das Produkt verbindet die funktionale Innovation mit bewährter technologischer Brillanz, mit höchster Qualität in der Herstellung und mit einer klaren Gestaltung, die dem Zielpublikum die Handhabung des Gerätes erleichtert. Kurz: ein rundum gelungenes Stück  besten Schweizer Industriedesigns.


Kommentar der Nominatoren:

Konsequentes System-Design eines Produktes, das normalerweise als geschlossener Verbund angeboten wird. ALPA zeigt mit diesem auf individuelle Präferenzen und Zukunftskompabilität abgestimmten, im besten Wortsinn modularen Modell eine wichtige Richtung in der Gestaltung von Konsumgütern auf.


www.alpa.ch
Übersicht

nächstes Projekt

Download