Ascan Mergenthaler


Ascan Mergenthaler, geboren 1969 in Stuttgart, studierte Architektur an der Universität Stuttgart und The Bartlett, UCL, in London von 1990 bis 1997. Er schloss sein Studium 1997 an der Universität Stuttgart ab. Von 1995 bis 1997 arbeitete er mit Konstantin Grcic – Industrial Design in München. Seit 1998 arbeitet er mit Herzog & de Meuron in Basel, 2004 wurde er Partner, seit 2009 ist er als Senior Partner mitverantwortlich für die Leitung des international tätigen Architekturbüros.



Ascan Mergenthaler etablierte das New York Büro und leitete unter anderem die Projekte für das de Young Museum im Golden Gate Park in San Francisco und das 40 Bond Apartment Building in New York. Als verantwortlicher Partner begleitet er eine ganze Reihe aktueller Projekte in Europa, Nord- und Südamerika und Asien, unter anderem die Elbphilharmonie Hamburg, das „Triangle“ für den Parc des Expositions an der Porte de Versailles in Paris, The Tate Modern Project in London, das Parrish Art Museum in Water Mill, Long Island, den São Paulo Cultural Complex – Dance Theater in Brasilien, und das Cultural Center CPS in Hong Kong.